Aktueller Hinweis:

Die Besuche von Besuchergruppen bleiben bis auf Weiteres ausgesetzt. Damit sollen die Möglichkeiten des Coronavirus, sich im alltäglichen Kontakt der Menschen miteinander auszubreiten, verringert werden. Betroffen von der Maßnahme sind alle Besuchergruppen einschließlich der Fahrten auf Einladung von Abgeordneten sowie Gruppenführungen im Bundestag. Einzelbesuche und Besuche der Kuppel sind zum Teil möglich. Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten gibt es auf der Seite des Deutschen Bundestages.

Besuche ab 2022:

Alle Bundestagsabgeordneten haben die Möglichkeit, Menschen aus ihrem Bundesland zu einer politischen Bildungsfahrt nach Berlin einzuladen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Berlin und den Bundestag zu besuchen:

  1. Einladungen für Schulklassen oder andere Gruppen (ab 10 Personen): Schulklassen und andere Gruppen, die eine selbstorganisierte (Klassen-)Fahrt nach Berlin machen, können den Bundestag besuchen und an einer Infoveranstaltung oder an einer Plenarsitzung teilnehmen – wenn zu diesem Zeitpunkt eine Sitzung stattfindet. Hinzu kommt ein einstündiges Informationsgespräch mit Dieter Janecek oder im Fall einer Nichtsitzungswoche einem*r wissenschaftlichen Mitarbeiter*in aus seinem Büro. Im Besuch inbegriffen ist auch ein kostenloser Imbiss im Besucherrestaurant des Bundestages.
    Zusätzlich sind Zuschüsse zu den Fahrtkosten enthalten. Jede*r Abgeordnete hat hierfür 100 Infokontingente (Information in Nichtsitzungswochen) und 100 Plenarkontingente (in Sitzungswochen) und 30 Winterkontingente (Jan/Feb/Nov/Dez).
  2. Einladungen für politisch Interessierte zu einer viertägigen Bildungsreise: Alternativ gibt es die Möglichkeit an einer politischen Bildungsreise nach Berlin teilzunehmen. Die Fahrt dauert vier Tage und wird vom Bundespresseamt (BPA) organisiert. Neben dem Besuch im Bundestag (Gespräch mit Dieter Janecek/Team und Teilnahme an einer Infoveranstaltung oder Plenarsitzung) gibt es ein umfangreiches Programm rund um das politische und historische Berlin. Die Fahrtkosten sowie die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden vom BPA übernommen. Eintrittsgelder und weitere Gebühren (z.B. Stadtführungen) sind von den Teilnehmer*innen selbst zu bezahlen. Insgesamt darf jede*r Abgeordnete dreimal jährlich bis zu 50 Bürger*innen zu einem Informationsbesuch nach Berlin einladen.

Sollten Sie Interesse an einem der Angebote im Rahmen verfügbarer Plätze haben, setzen Sie sich bitte mit Helga Mandl aus dem Wahlkreisbüro in Verbindung:

E-Mail: dieter.janecek.ma07(AT)bundestag.de

Bitte nennen Sie uns bei Ihrer Anfrage folgende Daten:

  • Terminwunsch mit genauer Zeitangabe
  • Personenzahl / ggf. Angaben zur Gruppe (Schüler*innen, Vereine etc.)
  • Anschrift, Telefon-Nr. oder Email der Kontaktperson